Smart-Home-System selbst installieren oder brauche ich einen Fachmann?

Image
Smart-Home-System selbst installieren

Beim Kauf eines Smart-Home-Systems wählen die Nutzer zwischen zwei Varianten: der funkgesteuerten und der kabelgebundenen Anlage. Von der Art des gewählten Systems hängt ab, ob ein Fachmann die Installation vornehmen muss. Bedarf es bei der Smart-Home-Installation der Unterstützung eines Experten, wirkt sich dies auf die zu erwartenden Gesamtkosten aus. Wir klären die Frage ob sich ein Smart-Home-System selbst installieren lässt oder man besser einen Fachmann braucht?

Das Wichtigste in Kürze:

  • Entscheiden sich Hausbesitzer für ein einfaches, funkgesteuertes Smart-Home-System, funktioniert dessen Installation ohne Unterstützung eines Fachmanns.
  • Die Smart-Home-Installation bei kabelgebundenen Anlagen erfordert zum Teil große Umbauten in Haus und Wohnung, um Kabel in Decken, Böden und Wände zu verlegen.
  • Für die Elektroinstallation sowie die Installation des Bus-Systems beauftragen Hausbesitzer Fachleute – dadurch steigen die Gesamtkosten dieser Art Smart-Home-System auf mehrere tausend Euro.

Unsere Meinung: Der Rat eines Experten erleichtert die Wahl des Smart-Home-Systems

In Deutschland befanden sich im Jahr 2022 in 3,7 Millionen Haushalten online steuerbare Energie-Management-Systeme. Vor dem neuen Einbau einer solchen Anlage raten wir Käufern dazu, sich über die zwei Arten der Smart-Home-Systeme und deren Besonderheiten zu informieren.

Wissen Hausbesitzer nicht, ob sich für sie eine funkgesteuerte oder leitungsgebundene Smart-Home-Anlage eignet, empfehlen wir diesen, einen Experten hinzuzuziehen. Zu dem Zweck kontaktieren sie einen Energieberater oder einen Smart-Home-Berater. Der Fachmann erklärt ihnen, welche smarte Technik für die jeweilige Wohnsituation eine gute Wahl ist.

Wann erfordert die Smart-Home-Installation einen Fachmann?

Ein Smart-Home-System geht mit zahlreichen Vorzügen einher. Es erleichtert seinen Besitzern durch automatisierte Vorgänge im Haus den Alltag. Auf Knopfdruck steuern sie Heizungen, Lichtschalter und Elektrogeräte. Gleichzeitig sollen die Anlagen das energieeffiziente Wohnen begünstigen. Einen Einblick in die Nachhaltigkeit der Systeme gibt dieses Youtube-Video.

Neben den positiven Aspekten eines Smart Homes werfen Hausbesitzer vor dem Kauf einen Blick auf die Nachteile. Zu diesen gehören hohe Anschaffungs- und Installationskosten. Letztere fallen an, wenn die Smart-Home-Installation nicht ohne Fachmann funktioniert.

Welche Smart-Home-Systeme installieren die Käufer selbst?

Bei den meisten funkgesteuerten Smart-Home-Anlagen brauchen die Käufer für die Installation keine Unterstützung. Im Vergleich zu kabelgebundenen Systemen entfallen Umbauarbeiten wie das Aufstemmen der Wände.

Für den Aufbau der Modelle mit Funksteuerung reicht es, den Controller sowie die smarten Endgeräte an den gewünschten Stellen im Haus zu platzieren. Die Verbindung zwischen den einzelnen Segmenten baut sich modellabhängig auf Knopfdruck auf.

Suchen Käufer nach Smart-Home-Lösungen, die sie schnell und unkompliziert zu Hause integrieren, bieten sich günstige Einsteigerpakete an. Diese bestehen meist aus einer Basisstation sowie einem smarten Gerät, sind jedoch erweiterbar.

Wann übernimmt der Fachmann die Smart-Home-Installation?

Die Installation einer kabelgebundenen Smart-Home-Anlage übersteigt die Kenntnisse der meisten Privatpersonen. Um die Kabel des Systems im Haus zu verlegen, bedarf es aufwendiger Umbauarbeiten. Diese nimmt ein fachkundiger Elektriker vor.

Alternativ beauftragen die Käufer einen Smart-Home-Installationsservice. Neben der reinen Elektroinstallation kümmert sich ein Smart-Home-Installateur um die Integration des Bus-Systems bei kabelgebundenen Anlagen. Er stellt dadurch sicher, dass die Datenübertragung zwischen den einzelnen Smart-Home-Geräten funktioniert.

Unser Tipp: Bosch Smart-Home Starter-Set Heizen

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Bosch Smart Home Starter Set Heizen, mit App Steuerung,...
Bosch Smart Home Starter Set Heizen, mit App Steuerung,... *
Für Käufer, die ein einfaches Smart-Home-System für die Heizungssteuerung suchen, bietet sich dieses Starter-Set aus dem Hause Bosch an. Es besteht aus dem Smart-Home-Controller sowie einem smarten Heizkörper-Thermostat. Die Integration beider Geräte ins Heimnetzwerk nehmen die Nutzer selbstständig vor. Zusätzliche Installationskosten entfallen.

Fazit: Nicht jede Smart-Home-Installation erfordert einen Fachmann

Ob Hausbesitzer ihr Smart-Home-System selbstständig installieren können, hängt von Art und Umfang der ausgewählten Anlage ab. Für die Mehrzahl der funkgesteuerten Systeme brauchen sie keine Unterstützung eines Fachmanns, da bei ihrer Integration ins Haus keine Umbauarbeiten anfallen. Anders verhält es sich bei kabelgebundenen Smart-Home-Anlagen, die eine Elektroinstallation durch einen Fachmann sowie die Installation des Bus-Systems erfordern.

Quellen und weiterführend:

Jeder zehnte Haushalt verfügt über smarte Energiemanagement-Systeme. (n.d.). Statistisches Bundesamt. https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2022/10/PD22_455_63.html (abgerufen am 29.09.2023)

Kg, E. G. &. C. (n.d.). Smart Home-Systeme: Wie erfolgt eigentlich die Montage? https://www.intelligent-modernisieren.de/ratgeber/themen-von-a-bis-z/smart-home-installation.html (abgerufen am 29.09.2023)

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 20.07.2024 um 16:44 Uhr