Welche Tresorarten gibt es? Typen, Einsatz & Versicherungsschutz (Ratgeber)

Image
Tresorarten

Tresore sind ein wirksames Instrument, um sensible Dokumente und Wertsachen vor Einbrechern und Feuer zu schützen. Aber worauf kommt es bei der Auswahl an? Wir klären welche Arten und Typen von Tresoren es gibt und welchen Sicherheitsstufe ein Tresor haben sollte? Welcher Tresor sich für zu Hause eignet, hängt stark vom Einsatz ab. So sind Wandtresore beispielsweise geschützter als frei stehende Modelle, lassen sich in Mietwohnungen aber selten realisieren. Hier seht ihr welche Tresorarten es gibt und welcher Versicherungsschutz ein Tresor hat:

Alle Tresorarten im Überblick

Während einfache Tresore möglicherweise in wenigen Minuten geknackt werden können, benötigen Einbrecher für sicherere Modelle deutlich länger, oft länger als sie bereit sind zu riskieren. Hochsicherheitstresore und Tresorräume, die nach anerkannten Standards zertifiziert sind, bieten den besten Schutz und können Einbruchsversuche über Stunden oder sogar Tage hinweg abwehren.

Es ist wichtig zu beachten, dass kein Tresor absolute Sicherheit garantieren kann, insbesondere wenn Einbrecher unbegrenzte Zeit und Ressourcen haben. Die Kombination aus einem hochwertigen Tresor, einem guten Sicherheitssystem an Türen und Fenster in Form einer Hausalarmanlage und dem gesundem Menschenverstand bei der Sicherung des eigenen Zuhauses bietet jedoch den besten Schutz gegen Einbrüche.

Wandtresore

Wenn ein Tresor fest im Mauerwerk verankert ist, bietet er den höchsten Einbruchschutz. Denn auf den ersten Blick ist er nicht zu erkennen, und selbst wenn er entdeckt wird: Ihn mitzunehmen, ist so gut wie unmöglich. Der dabei anfallende Aufwand wäre so groß, dass die Polizei genug Zeit hätte, um vor Ort zu sein und die Einbrecher zu überführen.

Einmauertresore werden direkt in die Wand eingelassen und bieten eine hohe Sicherheit, da sie von außen schwer zu erkennen und zu erreichen sind. Sie eignen sich besonders gut für die Aufbewahrung von Schmuck, Bargeld und wichtigen Dokumenten.

Vorteile:

  • Schwer zu entdecken und zu entfernen.
  • Spart Platz im Raum.
  • Vielfältige Größen und Sicherheitsstufen verfügbar.

Nachteile:

  • Installation kann aufwendig sein.
  • Zugang kann durch Möbel oder Dekoration eingeschränkt sein.

Wandtresore

Möbeltresore

Gerade für diejenigen, die in einer Mietwohnung leben, sind Wandtresore nur selten umsetzbar. Möbeltresore stellen eine sinnvolle Alternative dar. Wie der Name schon sagt, werden solche Safes in Möbeln verbaut. Oft handelt es sich um Schränke, sodass der Tresor nicht direkt zu sehen ist und damit einen zuverlässigen Schutz für Wertgegenstände bietet.

Möbeltresore sind so konzipiert, dass sie in Möbelstücke wie Schränke oder Schreibtische integriert werden können. Sie bieten einen guten Schutz für kleinere Wertgegenstände und sind in verschiedenen Größen und Sicherheitsstufen erhältlich.

Vorteile:

  • Unauffällig und platzsparend.
  • Einfach zu installieren.
  • Zugänglich und bequem im Alltag.

Nachteile:

  • Bietet weniger Schutz gegen professionelle Einbrecher als schwerere Tresorarten.
  • Kapazität ist begrenzt.

Standtresore

Die Vielzahl feuerfester Geldschränke besteht aus Stahl. Wie lange das Material Feuer standhält, hängt von der Feuerschutz-Norm ab. Im Schnitt bewahrt der Sicherheitstresor Wertsachen 30 bis 120 Minuten vor Feuer, Brandgasen und Löschwasser. Im Schnitt besitzen die Modelle eine Türstärke von vier bis sechs Zentimetern.

Standtresore bieten ein hohes Maß an Sicherheit und sind in einer Vielzahl von Größen und Widerstandsklassen erhältlich. Sie können überall im Gebäude aufgestellt werden, sollten jedoch fest im Boden verankert werden, um die Sicherheit zu erhöhen.

Vorteile:

  • Hohe Sicherheit und Widerstandsfähigkeit.
  • Flexible Platzierungsmöglichkeiten.
  • Große Auswahl an Größen und Sicherheitsmerkmalen.

Nachteile:

  • Kann viel Platz beanspruchen.
  • Schwer und schwierig zu bewegen.

Feuerfeste Dokumententresore

Diese Tresorvariante ist häufig in Unternehmen anzutreffen, die viele sensible Papiere schützen wollen. Denn damit bewahren Sie die Unterlagen nicht nur vor unbefugtem Zugriff, sondern können sie auch übersichtlich sortieren. Dokumententresore gibt es auch in kleinerer Ausführung für zu Hause, um auch dort wichtige Unterlagen adäquat zu schützen.

Feuersichere Tresore sind speziell konstruiert, um ihren Inhalt vor hohen Temperaturen und Feuer zu schützen. Sie sind ideal für die Aufbewahrung von Dokumenten, Datenträgern und anderen hitzeempfindlichen Gegenständen.

Vorteile:

  • Schutz vor Feuer und Hitze.
  • Oft zusätzlich gegen Einbruch gesichert.
  • Verschiedene Größen für private und geschäftliche Nutzung.

Nachteile:

  • Schwer und benötigen eine stabile Aufstellfläche.
  • Können teurer sein als Standardtresore.

Dokumententresore

Schlüsseltresore

Die große Ausführung der Schlüsseltresore ist wichtig für Unternehmen, die besonders viele Schlüssel geordnet aufbewahren wollen. So zum Beispiel Krankenhäuser oder KFZ-Betriebe. Für den privaten Gebrauch sind kleine Schlüsselsafes geeignet, worin sich beispielsweise der Zweitschlüssel für das Haus oder das Auto aufbewahren lässt.

Schlüsseltresore

Waffentresore

Waffentresore sind speziell für die sichere Aufbewahrung von Schusswaffen konzipiert. Sie erfüllen gesetzliche Sicherheitsanforderungen und verhindern den unbefugten Zugriff auf Waffen.

Vorteile:

  • Erhöhte Sicherheit und gesetzeskonforme Aufbewahrung.
  • Schutz vor Diebstahl und unbefugtem Zugriff.
  • Oft mit speziellen Halterungen und Fächern für verschiedene Waffentypen.

Nachteile:

  • Spezifische Nutzung begrenzt die Flexibilität.
  • Erfordert regelmäßige Wartung und Kontrolle des Zugriffs.

Datensicherungstresore

Datensicherungstresore bieten Schutz für digitale Medien und Datenträger wie Festplatten, CDs und USB-Sticks. Sie sind gegen Feuer, Wasser und magnetische Einflüsse geschützt.

Vorteile:

  • Schutz sensibler Daten vor physischen Schäden.
  • Speziell für die Aufbewahrung von Datenträgern konzipiert.
  • Verschiedene Größen und Schutzstufen verfügbar.

Nachteile:

  • Spezialisierung auf Datenträger begrenzt die Nutzung für andere Wertgegenstände.
  • Kann teurer sein als Standardtresore.

Die wichtigsten Sicherheitsmaßstäbe für Tresore

Wie hochwertig ein Tresor ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Entscheidend ist die Prüfplakette (ECBS oder VdS*), welche Aufschluss über die Zertifizierung gibt. Polizeilichen Empfehlungen zufolge ist für den Tresor zu Hause mindestens der Widerstandsgrad 0 zu wählen.

Dieser entspricht einem Einbruchschutz von 30/30 RU. Ebenfalls ein wichtiger Aspekt ist das Gewicht des Safes. Wiegt er zu wenig, könnten Einbrecher ihn mitnehmen. So sollte ein stabiler Tresor mindestens 200 Kilogramm wiegen. Alternativ können leichtere Tresore mit einer ausreichenden Verankerung gesichert werden.

5 Tipps zur Versicherbarkeit eines Tresors

Die Versicherbarkeit eines Tresors hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich der Sicherheitsstufe des Tresors, der Art der Versicherungspolice, den spezifischen Bedingungen des Versicherungsvertrags und dem Wert der im Tresor aufbewahrten Gegenstände. Hier sind einige allgemeine Richtlinien, die helfen können zu verstehen, welche Tresore typischerweise von Versicherungen abgedeckt werden können:

#1. Sicherheitsstufe und Zertifizierung

Versicherungen legen oft Wert auf die Sicherheitsstufe eines Tresors, die durch verschiedene Normen und Zertifizierungen wie VdS (Vertrauen durch Sicherheit in Deutschland), ECB-S (European Certification Body GmbH), oder EN (Europäische Normen) angegeben wird. Tresore, die höheren Sicherheitsstufen entsprechen und entsprechend zertifiziert sind, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, versichert zu werden, da sie einen besseren Schutz gegen Einbruch und Diebstahl bieten.

#2. Wertgrenzen

Versicherungen setzen in der Regel Wertgrenzen fest, bis zu denen Inhalte in einem Tresor versichert sind. Diese Grenzen variieren je nach Versicherungsgesellschaft und dem spezifischen Versicherungsvertrag. Hochsicherheitstresore mit entsprechenden Zertifizierungen können für höhere Wertgrenzen versichert werden.

#3. Verankerung und Installation

Die Art und Weise, wie ein Tresor installiert und verankert ist, spielt ebenfalls eine Rolle bei der Versicherbarkeit. Ein fachgerecht im Boden oder in der Wand verankerter Tresor bietet mehr Sicherheit und wird von Versicherungen oft bevorzugt. Die korrekte Installation durch Fachpersonal kann eine Voraussetzung für die Versicherung sein.

#4. Art der Versicherung

Die Art der Versicherung, ob Hausratversicherung, Geschäftsversicherung oder spezielle Wertgegenstandsversicherung, beeinflusst ebenfalls, welche Tresore versichert werden können. Es ist wichtig, mit der Versicherungsgesellschaft die Details der Police zu besprechen, um sicherzustellen, dass der Tresor und sein Inhalt angemessen abgedeckt sind.

#5. Dokumentation und Nachweise

Versicherungen können verlangen, dass Eigentümer von Tresoren Nachweise über den Kauf, die Installation und die Spezifikationen des Tresors erbringen, einschließlich der Sicherheitsstufe und Zertifizierung. Diese Dokumentation hilft der Versicherungsgesellschaft, das Risiko zu bewerten und die Versicherbarkeit zu bestimmen.

5 Tresore – Von Einsteiger bis Gewerbe

Versicherbare Tresore

Profi: Master Lock Tresor Feuerfest und Wasserdicht mit Zahlencode

Persönliches Fazit: Der Master Lock Tresor erscheint als solide Wahl für die sichere Aufbewahrung von Dokumenten und Wertsachen, mit kleinen Einschränkungen in der Handhabung und beim Kundenservice. Die Feuer- und Wasserdichtigkeit sind überzeugende Merkmale, die einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit leisten.

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Master Lock Tresor Feuerfest und Wasserdicht mit Zahlencode und...

Der Master Lock Tresor bietet mit 33.6 Litern Volumen einen sicheren Aufbewahrungsort für wichtige Dokumente und Wertsachen. Ausgestattet mit einem elektronischen Zahlencode und einem Schlüssel, gewährleistet dieser Tresor dreifachen Schutz vor Feuer, Wasser und Diebstahl, mit den Maßen 45.3 x 41.5 x 49.1 cm.

Vorteile:

  • Feuerfest und wasserdicht: Schützt Inhalte effektiv bei Bränden und Wasserschäden.
  • Dualer Zugang: Bietet Flexibilität durch Zahlencode und physischen Schlüssel.
  • Ausreichend Platz: Bietet Raum für vier Aktenordner und zusätzlichen Kleinkram.

Nachteile:

  • Platznutzung: Aktenordner können nur stehend, nicht liegend, gelagert werden, was die Nutzung der Schublade einschränkt.
  • Kundenservice: Schwierigkeiten bei der Kontaktaufnahme und unzureichende Hilfe bei Problemen.
  • Qualität des Schließmechanismus: Berichte über Defekte, die das Öffnen erschweren oder verhindern.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Kapazität: 33.6 Liter
  • Maße: 45.3 x 41.5 x 49.1 cm
  • Schutz: Feuerfest, wasserdicht, Diebstahlsicherung
  • Zugang: Elektronischer Zahlencode und Schlüssel
  • Vorteile: Hoher Schutz vor Elementarschäden, flexibler Zugang, gute Raumnutzung
  • Nachteile: Einschränkungen bei der Platzierung von Aktenordnern, Herausforderungen im Kundenservice, potentielle Probleme mit dem Schließmechanismus

Gewerbe: Wertschutz Tresor Widerstandsgrad 1 EN 1143-1

Persönliches Fazit: Der Wertschutz Tresor bietet ein hohes Maß an Sicherheit und ist durch seine robuste Bauweise und Versicherbarkeit eine solide Wahl für den Schutz wertvoller Gegenstände. Trotz des etwas hohen Preises und des Gewichts stellt er eine lohnenswerte Investition für diejenigen dar, die ihre Wertsachen effektiv schützen möchten.

TOP Produkt Nr. 1
Wertschutz Tresor Widerstandsgrad 1 EN 1143-1 Security Safe 1...

Der Wertschutz Tresor Widerstandsgrad 1 EN 1143-1 Security Safe 1 3-31 bietet zuverlässigen Schutz für private und gewerbliche Werte. Mit seinem Doppelbart-Hochsicherheitsschloss, der speziellen Füllung für erhöhten Schutz gegen Einbruchwerkzeuge und der sicheren Verriegelung, ist dieser Tresor ideal, um Wertsachen bis zu einem bestimmten Betrag zu sichern.

Vorteile

  • Hoher Sicherheitsstandard: Erfüllt die Norm EN 1143-1 mit Widerstandsgrad 1, bietet Schutz gegen mechanische und thermische Angriffe.
  • Versicherbarkeit: Privat bis ca. € 65.000,- und gewerblich bis ca. € 20.000,- versicherbar.
  • Hochwertige Bauweise: Vollflächige Spezialfüllung und dreiwandiger Korpus für zusätzlichen Schutz.

Nachteile

  • Gewicht: Mit 49 kg eventuell schwer zu bewegen oder zu installieren.
  • Größe: Könnte für größere Wertsachen oder eine größere Menge an Dokumenten zu klein sein.
  • Preis: Für manche Privatanwender möglicherweise zu hoch angesetzt.

Alles Wichtige auf einen Blick:

  • Sicherheitsstandard: EN 1143-1, Widerstandsgrad 1
  • Versicherbarkeit: Bis zu € 65.000,- privat, € 20.000,- gewerblich
  • Schloss: Doppelbart-Hochsicherheitsschloss mit 2 Schlüsseln
  • Schutz: Gegen mechanische und thermische Einbruchwerkzeuge
  • Bauweise: Vollflächige Spezialfüllung, dreiwandiger Korpus
  • Verriegelung: Sichere 3-seitige Verriegelung, starre Hintergreifbolzen
  • Maße (Außen): 405 x 400 x 420 mm
  • Maße (Innen): 325 x 311 x 305 mm
  • Gewicht: 49 kg
  • Farbe: RAL 7024 (graphitgrau)
  • Lieferung: Frei Bordsteinkante mit Vorankündigung

Einsteiger-Tresore

Der AmazonBasics Safe

AngebotTOP Produkt Nr. 1
Amazon Basics Elektronisches Kombinationsschloss Tresor, 14 l,...

Mit seinen Abmessungen von 43 x 37 x 23 Zentimetern bietet der kompakte Safe ein Fassungsvermögen von 28,3 Litern, sodass eine Vielzahl von Gegenständen darin Platz findet. Er besteht aus bruchfestem, robustem Stahl und verfügt über ein elektrisches Schloss, das sich einfach programmieren lässt. Falls gewünscht, kann der Tresor auf einem Regal, auf dem Boden oder an der Wand befestigt werden.

HMF 46161 Safe Tresor

TOP Produkt Nr. 1
HMF 46161 Safe Tresor Feuerfest 60 Minuten mit Zahlenschloss |...

Hierbei handelt es sich um einen hochwertigen Heimtresor mit Stahlverkleidung und einer Türstärke von 4 Millimetern. Er lässt sich mit 3- bis 8-stelligen Codes programmieren, verfügt über einen doppelten Schließbolzen und wird mit 2 zusätzlichen Reserveschlüsseln für die Notöffnung geliefert. Sowohl Wand- als auch Bodenbefestigung sind möglich. Seine Abmessungen sind 41,2 x 35,5 x 36,3 cm

Der Deuba Safe

TOP Produkt Nr. 1
Deuba Tresor Elektronik Zahlenschloss 31x20x20cm LED...

Der Markentresor von Deuba hat eine 3,2 Millimeter dicke Stahltür und lässt sich mithilfe des elektrischen Schlosses schnell und einfach programmieren. Sollte der Code einmal vergessen werden, gibt es 2 Notschlüssel. Durch 2 Befestigungsbolzen kann der Safe sowohl auf dem Boden als auch an der Wand montiert werden. Er weist eine Größe von 31 x 20 x 20 Zentimetern auf

Versicherungsschutz für Tresore

Sowohl den Tresor als auch den Inhalt sichert die Hausratsversicherung ab, wobei die Summe von der Sicherheitsstufe des Tresors sowie der darin eingeschlossenen Wertgegenstände abhängt. Je höher der Widerstandsgrad, desto höher ist auch die Versicherung.

So sind beispielsweise bei der Sicherheitsklasse 0 nach VdS die Gegenstände bis maximal 40.000 Euro versichert, während es bei der Sicherheitsklasse 2 schon 100.000 Euro sind.

Für Versicherer existieren keine einheitlichen Regelungen. Auf jeden Fall ist abzuklären, welche Maßnahmen bei einem Schadenfall zu treffen sind. Denn ersetzt werden die Wertgegenstände nur dann, wenn sie sich nachweislich in einem hochwertigen Tresor befunden haben. Empfehlenswert ist daher, eine Liste mit allen im Tresor aufbewahrten Gegenständen zu führen.

Die Versicherungsschutzoptionen für Tresore variieren je nach Sicherheitsstufe und Widerstandsgrad, wobei die Einstufungen sowohl für private als auch für gewerbliche Nutzung gelten. Hier eine detaillierte Übersicht:

  • Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 zeichnet sich durch eine doppelwandige Tür und einen einwandigen Korpus aus. Diese Tresore bieten einen begrenzten Einbruchschutz und die Versicherungseinstufung erfolgt nach Absprache mit dem Sachversicherer, sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Bereich.
  • Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 bietet mit einer doppel- bzw. dreiwandigen Tür und Korpus sowie einem umlaufenden Feuerfalz sowohl begrenzten Einbruch- als auch Feuerschutz nach DIN 4102. Auch hier erfolgt die Versicherungseinstufung nach Absprache mit dem Sachversicherer.
  • Sicherheitsstufen S 1 und S 2 nach EN 14450 stellen geprüften Einbruchschutz nach EN 14450 dar, wobei S 1 mit einer doppelwandigen Tür und einem einwandigen Korpus sowie Riegelwerk bis zu 5.000 € privat und bis zu 2.500 € gewerblich versichert werden kann. S 2, mit in der Regel doppelwandigem Korpus, ermöglicht eine Versicherung bis zu 30.000 € privat und bis zu 2.500 € gewerblich.
  • Sicherheitsstufen N (0), I, II, III, IV und V nach EN 1143-1 bieten zunehmend höheren Schutz. N (0) mit mehrwandiger Tür und Korpus sowie umlaufendem Feuerfalz ist bis zu 40.000 € privat und bis zu 10.000 € gewerblich versicherbar. Die Stufen I bis V erhöhen die Versicherungssummen signifikant, mit Stufe I bis zu 65.000 € privat und 20.000 € gewerblich, bis hin zu Stufe V, die nach Absprache mit dem Sachversicherer bis zu 250.000 € gewerblich versichert werden kann. Die Stufen IV KB und V KB, beide komplett mit Spezialbeton gefüllt und zusätzlicher Kernbohrschutz (KB), bieten noch höhere Sicherheit und entsprechend höhere Versicherungssummen.

Für die Aufbewahrung von Waffen gelten spezifische Richtlinien, wobei die Sicherheitsstufen A und B nach VDMA 24992 eine begrenzte Anzahl an Lang- und Kurzwaffen sowie Munition (nur bei B in einem Innentresor) abdecken. Ab der Sicherheitsstufe N (0) nach EN 1143-1 sind unbeschränkte Mengen an Langwaffen, bis zu 10 Kurzwaffen und Munition versicherbar, mit steigenden Versicherungssummen bis zu 200.000 €.

Die genannten Versicherungswerte dienen lediglich als Orientierungshilfe und basieren auf den Richtlinien der VdS-Publikationen VdS 0961, VdS 2333 und VdS 3134. Üblicherweise können sich diese Summen verdoppeln, wenn der Tresor mit einer Einbruchmeldeanlage (EMA) verbunden wird. Hinweis: Die VDMA-Norm 24992, datiert auf Mai 1995, wurde zum Jahresende 2003, genauer am 31. Dezember, offiziell vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) zurückgezogen.

Wie sicher sind Tresore bei einem Einbruch zuhause

Die Zeit, die Einbrecher benötigen, um einen Tresor zu öffnen, variiert stark und hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Art des Tresors, dessen Sicherheitsmerkmale, die Fähigkeiten und das Werkzeug des Einbrechers sowie die Umstände des Einbruchs selbst. Hier sind einige allgemeine Überlegungen:

1. Tresorart und Sicherheitsstufe

  • Einfache Feuer- oder Dokumententresore: Diese sind primär für den Schutz gegen Feuer konzipiert und bieten nur grundlegenden Schutz gegen Einbruch. Einbrecher mit dem richtigen Werkzeug können solche Tresore oft innerhalb von Minuten öffnen.
  • Einbruchssichere Tresore: Diese Tresore sind speziell dafür ausgelegt, das Öffnen durch Unbefugte zu erschweren. Je nach Sicherheitsstufe (angegeben durch Normen wie EN 1143-1 in Europa) können sie Widerstand gegen Einbruchsversuche von 15 Minuten bis zu mehreren Stunden bieten.
  • Hochsicherheitstresore und Tresorräume: Diese bieten den höchsten Schutz und sind so konstruiert, dass sie selbst professionellen Einbrechern für eine lange Zeit standhalten können. Das Öffnen solcher Tresore ohne den Schlüssel oder die Kombination kann Stunden bis Tage dauern und ist oft ohne spezialisiertes Wissen und Werkzeug nicht möglich.

2. Werkzeuge und Kenntnisse des Einbrechers

Einbrecher, die über spezialisierte Werkzeuge wie Thermolanzen, Bohrmaschinen mit Diamantbohrern oder sogar Sprengstoff verfügen, können schneller in einen Tresor eindringen als solche, die nur über einfache Werkzeuge verfügen. Die Erfahrung und das Fachwissen des Einbrechers spielen ebenfalls eine entscheidende Rolle.

3. Umstände des Einbruchs

Die Zeit, die ein Einbrecher bereit ist, aufzuwenden, hängt auch von den Umständen des Einbruchs ab. In einem dicht besiedelten Gebiet oder bei einem hohen Risiko, entdeckt zu werden, wird ein Einbrecher wahrscheinlich weniger Zeit investieren wollen. Einbrecher bevorzugen schnelle Beutezüge, um das Entdeckungsrisiko zu minimieren.

Weiterlesen:

Schlechte Verstecke für Geld und Wertsachsen

 

Verbraucherhinweis: Vaterzeiten.de ist eine neutrale und unabhängige Kaufberatung. Wir zeigen Produktdetails und beantworten die wichtigsten Fragen. Dazu gibt unsere Redaktion Produkt- und Kaufempfehlungen, wie wir die empfohlenen Produkte auswählen zeigen wir hier. Unsere Links: Produktlinks, mit * oder markierte Verweise sind Affiliatelinks die zu unserem Partnershops weiterleiten. Bei einem Einkauf erhalten wir eine Provision die auf deinen Kaufpreis keine Auswirkung hat. Dadurch bleibt unsere Seite kostenfrei. Alle Produktpreise sind inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand, Änderung des Preis technisch möglich. Alle Angaben beruhen auf der Herstellerinformation. Bilder von Amazon API. Letzte Aktualisierung der Produkte durch unseren Crawler am 25.05.2024 um 13:13 Uhr